Haxen-Taxi unterwegs

Das alljährliche Oktoberfest musste in diesem Jahr coronabedingt ausfallen. Wie die aktuellen Fallzahlen zeigen, war dies wohl eine verantwortungsvolle Entscheidung. Stattdessen lieferte die Freiwillige Feuerwehr am 10.10.20 auf Bestellung Haxen per "Haxen-Taxi" nach Hause. Die Aktion fand großen Anklang bei Jung und Alt. Die jüngste Haxen-Esserin war gerade ein Jahr, die älteste über 85 Jahre alt - insgesamt wurden über 100 Haxen unter das Ehlenzer Volk gebracht. Es gab auch Anfragen aus Nachbardörfern und sogar aus dem Saarland (kein Witz!); diese konnten wir jedoch leider nicht berücksichtigen.

Zum Dank gab's noch eine kostenlose Brezel dazu. Einige Haxen-Esserinnen und Haxen-Esser haben Fotos geschickt. Vielen Dank! Diese Fotos und andere gibt's hier (klick!).

Ein großes Dankeschön an alle, die die Aktion unterstützt haben!

Brosche gefunden

Diese Brosche wurde auf dem Friedhof in Ehlenz gefunden. Der Besitzer kann sie bis Ende Oktober bei Ortsbürgermeister Erik Lichter abholen, danach geht sie ans Fundbüro.

Alois und Irma Rings feiern Eiserne Hochzeit

Am 12.09.2020 feierten Alois Rings und seine Frau Irma geb. Hüweler in Ehlenz das besonders seltene Fest der Eisernen Hochzeit.

Vor 65 Jahren heirateten die beiden am 11.09.1955 im damaligen Standesamt in Bickendorf. Aus der Ehe gingen drei Kinder, sieben Enkel und bislang vier Urenkel hervor.

Alois verdiente bis zu seiner Rente als Maler und Anstreicher sein Geld. Daneben sind beide bis heute ein fester Bestandteil der Ehlenzer Vereine.

In den Ehlenzer Sportverein trat Alois 1950 ein. Als Geschäftsführer, Jugendleiter und Beisitzer engagierte er sich über Jahrzehnte für den Fußball in Ehlenz. Bis heute ist der 86-Jährige sportlich aktiv – Kegeln gehört seit Jahren zu seinen Hobbies.

Im Karnevalsverein Rot Gold Schmetterlinge Ehlenz war Alois über die Jahrzehnte beim Bühnenaufbau und der Dekoration nicht wegzudenken und über die Jahre fast durchgehend Mitglied des Ehlenzer Elferrates.

Im Jahr 1955 trat der damals 22-Jährige in die Ehlenzer Feuerwehr ein. Über Jahrzehnte leistete er aktiven Dienst als Feuerwehrmann seiner Wehr und war darüber hinaus jahrelang auch im Vorstand der Feuerwehr Ehlenz aktiv. Bis heute ist er seinen Kameraden im Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Ehlenz eng verbunden.

All diese Aktivitäten wären ohne die Unterstützung seiner Ehefrau Irma kaum möglich gewesen. Irma hat sich all die Jahre um Haushalt und Kinder gekümmert, ihren Mann bei seinen gesellschaftlichen Aktivitäten bestens unterstützt und ist bis heute Mitglied der Ehlenzer Frauengemeinschaft.

Gemeinsam sind beide bis heute regelmäßige Gäste im Dienstagstreff, gehen spazieren und halten Haus und Garten in Schuss.

Zum 65. Hochzeitstag gratulierten die Kinder, Schwiegerkinder, Enkel sowie Verwandte, Nachbarn, Freunde und Bekannte. Für die Ortsgemeinde Ehlenz überbrachten Ortsbürgermeister Erik Lichter und der 1. Beigeordnete Alfred Nober die Glückwünsche und Geschenke. Beide übermittelten auch die Gratulationen von Bürgermeister Josef Junk, Landrat Dr. Joachim Streit sowie  Ministerpräsidentin Malu Dreyer zur Eisernen Hochzeit.

Alle Gratulanten wünschen Alois und Irma Gesundheit, Glück und Gottes Segen.

Eiswagen bei Wilma

Aller guten Dinge sind drei: Bereits zum dritten Mal steht der Eiswagen "Rolling Flamingo" auf Wilmas Hof - heute von 12 bis 18 Uhr. Beim letzten Mal herrschte Dauerregen, heute aber optimales Sommerwetter. Am bisher heißesten Tag des Jahres kommt die Abkühlung gerade recht!

Ehlenz im SWR-Fernsehen

Heute wird der Beitrag zur Hauptstraße in Ehlenz bei Hierzuland ausgestrahlt. Wer die Sendung verpasst hat, findet sie auch hier:

www.ehlenz-live.de erstrahlt in neuem Glanz

Acht Jahre sind im Computerzeitalter eine lange Zeit und so kam es, dass unsere Homepage einer Runderneuerung bedurfte. Optisch war sie bei der letzten Neugestaltung 2012 zwar wunderbar modern gehalten, so dass ein Relaunch noch nicht nötig gewesen wäre. Da aber aufgrund von technischen Fortschritten die alte PHP-Version nicht mehr unterstützt wurde, waren wir zu einer Überarbeitung gezwungen. Optisch und inhaltlich sind die Änderungen überschaubar, so dass der „Stammkundschaft“ die Umstellung leichtfallen dürfte. Im „Dorfgespräch“ sind wie gewohnt Berichte über aktuelle und vergangene Ereignisse zu finden; „Eilmeldungen“, anstehende Ereignisse und Termine werden ab sofort auf der Startseite gezeigt.
Wir arbeiten daran, dass auf der Homepage immer aktuelle Informationen zu finden sind!

Kostenloser Fahrdienst

 

Werner Kinnen bietet an, immer jeweils mittwochs Dorfbewohnerinnen und -bewohner kostenlos von Ehlenz nach Bitburg zu fahren und wieder mit nach Hause zu nehmen. Wer also keine Fahrgelegenheit hat, kann sich gerne bei Werner unter der Telefonnr. 06569/2710269 melden. Falls er nicht zu Hause ist, einfach auf den Anrufbeantworter sprechen, er ruft zurück.

Zudem bietet auch Monika Kinnen Fahrdienste nach Absprache unter Telefonnr. 06569/585 an.

Herzlichen Dank an Monika und Werner für diese tollen Angebote.

 

 

Fotobildband noch zu haben

Der  Fotobildband des Arbeitskreises Ortschronik enthält über 360 Fotos aus der Zeit von 1893 bis in die 1970 er Jahre und kann zum Preis von 25,- Euro käuflich bei Christoph Grund oder Alfred Nober erworben werden.

Defekte Straßenlampe online melden

Jeder Bürger hat die Möglichkeit, defekte Straßenlampen selbst online an das RWE zu melden. Auf www.rwe.com/laterneaus kann jeder ein Online-Formular aufrufen und die defekte Laterne melden. Für kritische Situationen, wie z.B. Unfallschäden an Straßenlampen oder wenn ein ganzer Straßenzug ausfällt kann man auch die Störungshotline anrufen: 0800 4112244.